willkommen1
giftpflanzen_pferde

unser Buch
Giftpflanzen
was Pferde nicht fressen dürfen
 

Botanikus-APPs

 

Eine musikalische Reise
durchs Pflanzenjahr.

Starten sie das Video und klicken sie auf den Button
Auf YouTube ansehen in der unteren Zeile..

Botanische Filme

PeerConcept Logo 1.2015-LAY9
Ökologische
Pferdehaltung

Betten Online Shop
wissensmanufaktur

 botanisch

 giftig

 fotografisch

 persönlich

 

 Bilder-/Film-Datenbank

 Giftpflanzen

 Fotos kaufen

 Kontakt

 

 Heilpflanzen

 Giftpflanzen Tiere

 Botanik-Fototipps

 Impressum

 

 altes Kräuterwissen

 Beeren & Früchte
 giftig oder ungiftig?

 Hintergrundbilder
 für Ihren Bildschirm

 Linkseiten

 

 Pflanze des Monats

 Startseite

 suchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Botanikus
Giftpflanzen für Pferde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

alle
Giftpflanzen

die wichtigsten
Giftpflanzen

giftige
Zimmerpflanzen

Beeren und
Früchte

Giftpflanzen für
Tiere

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Merlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

clip_youtube

 

 

Giftpflanzen - Was Pferde nicht fressen dürfen
Ein Vortrag von mir

 

 

 

 

 

 

 

 


Es ist nicht nur wichtig, in Bezug auf Giftpflanzen auf die Pferdegesundheit zu achten. Auch die Haltung und die Stallhygiene sind von entscheidender Bedeutung für das Wohl unserer Pferde. Daher möchten wir ihnen eine Partnerseite empfehlen, bei der es genau um dieser Themen geht, >> ökologische Einstreu, Weidepflege, Pferdgesundheit.

humusana

Ein wichtiges Thema ist die Grundversorgung des Pferdes, ein Artikel dazu >> hier.

Und die Hygiene im Pferdebetrieb - Rotteförderung

Impulse zur Pferdehaltung von Helge Bernotat
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Binden Sie Pferde nicht an Bäumen oder Sträuchern fest, sie könnten für die Tiere giftig sein. Mitunter reicht schon eine geringe Menge für eine ernsthafte Vergiftung aus. Pferde reagieren von allen Haustieren am sensibelsten auf Giftpflanzen, hinzu kommt, dass sie stets neugierig und hungrig sind und daher gerne mal die eine oder andere Giftpflanzen anknabbern oder fressen. Es gibt bei den Pferden aber durchaus Unterschiede; die einen verschmähen Giftpflanzen, andere wiederum fressen sie. Es sind insbesondere die jungen Triebe von Pflanzen, die noch keine Bitterstoffe gebildet haben, die den Pferden, obwohl giftig, dennoch schmecken. Somit ist das Mähen, insbesondere vom Jakobs-Greiskraut und Hahnenfuß der falsche Weg, denn durch das Mähen treiben die Pflanzen wieder junge Triebe aus.
Bäume und Sträucher, die für Reiterhöfe und Reitanlagen geeignet sind finden Sie als pdf-Datei
>> hier.


hier die neusten Erkenntniss und Infos zum
Jakobs-Kreuzkraut

 

 

 

 

 

Bei den Giftpflanzen- und Beerentexten können Sie sich alle Bilder deutlich größer darstellen lassen, wenn Sie auf ein Bild klicken; es öffnet sich dann als neues Browserfenster.

 

 

 

 

 

Pflanze in der Datenbank suchen: Strg + F
Die Pflanzen sind nach den deutschen Namen geordnet
.

 

 

 

 

 

Deutscher Name

Botanischer Name

Bemerkung

 

 

 

Ackerbohne

Vicia faba

 

Acker-Schachtelhalm

Equisteum arvense

stark giftig

Adlerfarn

Pteridium aquilinum

stark giftig

Adonisröschen

Adonis spec.

stark giftig

Ahorn

Acer spec.

stark giftig

Ampfer, Krauser

Rumex crispus

 

Aronstab

Arum maculatum

 

Aubergine

Solanum melongena

Giftwirkung gleich der Tomate

Avocado

Persea gratissima

stark giftig

Bär-Lauch (Bärlauch)

Allium ursinum

 

Bärenklau, Riesen-

Heracleum mantegazzianum

 

Begonie

Begonia spec.

 

Beinwell

Symphytum officinale

kann stark giftig wirken

Berberitze

Berberis spec.

 

 Berglorbeer

Kalmia angustifolia

 

Besenginster

Cytisus scoparius
(Sarothamnus scoparius)

 

Bilsenkraut

Hyoscyamus niger

stark giftig

Bingelkraut

Mercurialis annua
Mercurialis perennis

stark giftig

Blasenstrauch

Colutea arborescens

 

Blauregen

Wisteria sinensis

 

Bocksdorn, Gemeiner

Lycium barbarum

stark giftig

Bohne, Garten-, Stangen-

Phaseolus vulgaris

 

Buche, Bucheckern

Fagus sylvatica

stark giftig

Buchsbaum

Buxus sempervivens

stark giftig

Buchweizen

Fagopyrum esculentum

 

Busch-Windröschen
(Buschwindröschen)

Anemone  nemorosa

 

Christrose

Helleborus niger

stark giftig

Drachenwurz

Calla palustris

 

Eberesche

Sorbus aucuparia

 

Efeu

Hedera helix

 

Eibe

Taxus baccata

stark giftig

Eiche

Quercus robur

 

Einbeere

Paris quadrifolia

 

Eisenhut

Aconitum spec.

stark giftig

Engelstrompete

Brugmansia spec.

stark giftig

Essigbaum

Rhus typhina

 

Faulbaum

Frangula alnus

 

Feuer-Bohne (Feuerbohne)

Phaseolus coccineus

 

Fingerhut

Digitalis spec.

stark giftig

Geißblatt, Echtes, Wald-
und andere

Lonicera periclymenum
Lonicera caprifolium

 

Germer, Weißer

Veratrum album

stark giftig

Giftsumach

Rhus radicans

stark giftig

Ginster

Cytisus scoparius
(Sarothamnus scoparius)

 

 Glockenbilsenkraut

Scopolia carniolica

stark giftig

Glycinie

Wisteria sinensis

 

Goldhafer

Trisetum flavescens

 

Goldregen

Laburnum anagyroides

stark giftig

Graukresse

Berteroa incana

stark giftig

Greiskraut, Jakobs- und andere

Senecio jacobaea

stark giftig

Gundermann, Gundelrebe

Glechoma hederacea

stark giftig

Hahnenfuß

Ranunculus spec.

 

Heckenkirsche, Rote

Lonicera xylosteum

 

Herbstzeitlose

Colchicum autumnale

stark giftig

Herkulesstaude

Heracleum mantegazzianum

 

Hirschkolbensumach

Rhus typhina

 

Hundspetersilie

Aethusa cynapium

stark giftig

Hundszunge

Cynoglossum officinale

 

Hyazinthe

Hyacinthus officinalis

 

Jakobs-Kreuzkraut
und andere

Senecio jacobaea

stark giftig

Johanniskraut, Echtes

Hypericum perforatum

 

Kartoffel

Solanum tuberosum

 

Kirschlorbeer

Prunus laurocerasus

stark giftig

Klatsch-Mohn (Klatschmohn)

Papaver rhoeas

 

Klee

Trifolium spec.

 

Knoblauch

Allium sativum

bei vernünftiger Anwendung ungiftig

Kornrade

Agrostemma githago

stark giftig

Kreuzkräuter

Senecio spec.

stark giftig

Krokus

Crocus spec.

 

Lebensbaum

Thuja spec.

stark giftig

Lein

Linum usitatissimum

 

Liguster

Ligustrum vulgare

 

Lorbeerrose

Kalmia angustifolia

 

Lupinen

Lupinus spec.

 

Märzbecher

Leucojum vernum

 

Maiglöckchen

Convallaria majalis

stark giftig

Mistel

Viscum album

 

Mohn, Klatsch-

Papaver rhoeas

 

Mohn, Schlaf-

Papaver somniferum

 

Nachtschatten, Schwarzer
Nachtschatten, Bittersüßer

Solanum nigrum
Solanum dulcamara

stark giftig

Narzissen

Narcissus spec.

 

Nieswurz, Grüne
Nieswurz, Schwarze
Nieswurz, Stinkende

Helleborus viridis
Helleborus niger
Helleborus foetidus

stark giftig

Oleander

Nerium oleander

stark giftig

Osterglocke

Narcissus spec.

 

Pfaffenhütchen

Euonymus europaea

stark giftig

Platterbsen

Lathyrus spec.

 

Raps

Brassica napus

stark giftig

Riesen-Bärenklau

Heracleum mantegazzianum

 

Rhododendron-Züchtungen

Rhododendron spec.

stark giftig

Rittersporn

Consolida spec.
Delphinium spec.

stark giftig

Rizinus

Ricinus communis

stark giftig

Robinie

Robinia pseudoacacia

stark giftig

Rosmarinheide

Andromeda polifolia

 

Rosskastanie (Roßkastanie)

Aesculus hippocastanum

stark giftig

Rot-Klee

Trifolium pratense

 

Sadebaum

Juniperus  sabina

stark giftig

Saubohne

Vicia faba

 

Schachtelhalme

Equisetum arvense
Equisetum palustre

stark giftig

Schierling, Gefleckter

Conium maculatum

stark giftig

Schlaf-Mohn (Schlafmohn)

Papaver somniferum

 

Schneeball

Viburnum spec.

 

Schneebeere

Symphoricarpos albus

 

Schöllkraut

Chelidonium majus

 

Schnurbaum, Japanischer

Sophora japonica

Straßen- und Alleebaum

 Schwalbenwurz, Weiße

Vincetoxicum hirundinaria
(Cynanchum vincetoxicum)

 

Schwertlilien

Iris spec.

 

Seidelbast

Daphne mezereum

stark giftig

Stechapfel

Datura stramonium

stark giftig

Stechpalme

Ilex aquifolium

 

Steinklee

Melilotus spec.

stark giftig

Stink-Wacholder

Juniperus sabina

stark giftig

Sumpfdotterblume

Caltha palustris

 

Sumpf-Porst

Rhododendron tomentosum
(Ledum palustre
)

 

Sumpf-Schachtelhalm

Equisetum palustre

 

 Tabak

Nicotiana tabacum

stark giftig

Taumel-Lolch

Lolium temulentum

 

Tollkirsche

Atropa bella-donna

stark giftig

Tollkraut

Scopolia carniolica

stark giftig

Tomate

Lycopersicum esculentum
(Solanum lycopersicum)

 

Trollblume

Trollius  europaeus

 

Tüpfel-Hartheu

Hypericum perforatum

 

Tulpe

Tulipa spec.

 

Vogelbeerbaum

Sorbus aucuparia

 

Walnuss

Juglans regia

 

Wasserfenchel

Oenanthe aquatica

stark giftig

Wasserschierling

Cicuta virosa

stark giftig

Weiß-Klee

Trifolium repens

 

Weißwurz, Vielblütige

Polygonatum multiflorum

 

Windröschen, Busch-

Anemone nemorosa

 

Windröschen, Gelbes

Anemone ranunculoides

 

Wolfsmilch

Euphorbia spec.

stark giftig

Wurmfarn

Dryopteris filix-mas

stark giftig

Zaunrübe

Bryonia spec.

stark giftig

 Zinnkraut

Equisetum arvense

stark giftig

Zwerg-Holunder

Sambucus ebulus

 

Zwiebel, Küchen-

Allium cepa

praktisch nur giftig für Hunde