willkommen1
giftpflanzen_pferde

unser Buch
Giftpflanzen
was Pferde nicht fressen dürfen
 

Botanikus-APPs

 

Eine musikalische Reise
durchs Pflanzenjahr.

Starten sie das Video und klicken sie auf den Button
Auf YouTube ansehen in der unteren Zeile..

Botanische Filme

PeerConcept Logo 1.2015-LAY9
Ökologische
Pferdehaltung

Betten Online Shop
wissensmanufaktur

 botanisch

 giftig

 fotografisch

 persönlich

 

 Bilder-/Film-Datenbank

 Giftpflanzen

 Fotos kaufen

 Kontakt

 

 Heilpflanzen

 Giftpflanzen Tiere

 Botanik-Fototipps

 Impressum

 

 altes Kräuterwissen

 Beeren & Früchte
 giftig oder ungiftig?

 Hintergrundbilder
 für Ihren Bildschirm

 Linkseiten

 

 Pflanze des Monats

 Startseite

 suchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Botanikus
Giftpflanzen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

alle
Giftpflanzen

die wichtigsten
Giftpflanzen

giftige
Zimmerpflanzen

Beeren und
Früchte

Giftpflanzen für
Tiere

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Madagaskar-Palme
Pachypodium lamerei
Hundsgiftgewächse

Beschreibung und Herkunft:
Die Madagaskar-Palme hat einen stacheligen, kegelförmigen Stamm. Die linealischen Blätter haben eine Länge von etwa 25 cm und sie sind 3 cm breit. Die Blüten sind weiß und trichterförmig, allerdings blüht die Zimmerpflanze selten. Ihre Heimat ist Süd- und Südwestmadagaskar.

 

 

 

 

 

pachypodium_lamerei

 

vielen Dank an www.giftpflanzen.com für das Foto

 

 

 

 


Giftstoffe, Wirkung und Symptome:
Die Giftwirkung ist vergleichbar mit der Schwalbenwurz. Im Falle einer Vergiftung wären Durchfall, Blasen- und Nierenreizung zu erwarten, möglicherweise auch Fieber und in extremen Fällen Atemlähmung.

Tiergiftig:
Die Madagaskar-Palme ist giftig für Vögel

Heilwirkung und Medizinische Anwendung:
Das Mark wird in Teilen Madagaskars zur Gesichtskosmetik verwendet.

Name:
Der botanische Gattungsname Pachypodium stammt aus dem Griechischen. Pachýs bedeutet dick und podós Fuß. Der Name nimmt somit Bezug auf den knolligen Stamm. Eine weitere deutsche Bezeichnung ist Dickfuß