willkommen1
giftpflanzen_pferde

unser Buch
Giftpflanzen
was Pferde nicht fressen dürfen
 

 

Eine musikalische Reise
durchs Pflanzenjahr.

Starten sie das Video und klicken sie auf den Button
Auf YouTube ansehen in der unteren Zeile..

Pflanzwerk


Floranza
Gehölze und Stauden kaufen

Betten

 botanisch

 giftig

 fotografisch

 persönlich

 

 Bilder-/Film-Datenbank

 Giftpflanzen

 Fotos kaufen

 Kontakt

 

 Heilpflanzen

 Giftpflanzen Tiere

 Botanik-Fototipps

 Impressum

 

 altes Kräuterwissen

 Beeren & Früchte
 giftig oder ungiftig?

 Hintergrundbilder
 für Ihren Bildschirm

 Linkseiten

 

 Pflanze des Monats

 Startseite

 suchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Botanikus
Carport

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wofür kann ein Carport verwendet werden?

Ein Carport ist ein Autounterstand, welcher an ein Wohngebäude angebaut oder frei stehend ist. Er ist in der Regel ein offener Unterstand, der das Auto vor Nässe und direkter Sonneneinstrahlung schützt. Man kann aber auch andere Fahrzeuge darin abstellen wie Motorräder oder Fahrräder sowie Kinderspielgeräte und Gartenwerkzeuge finden hier einen Unterstand. Ein Carport kann aber auch für Feiern zweckentfremdet werden. Wer eine Grillparty veranstalten will und ihm das Wetter an dem Tag einen Strich durch die Rechnung macht, der kann die Tische und Stühle für das gemütliche Beisammensein auch in dem Carport unterbringen und Spaß haben. Der Unterstand kann also auch als Regen- bzw. Sonnendach dienen. Es gibt Modelle mit Seitenwänden, die auf jeden Fall das Fahrzeug und alle anderen darin abgestellten Geräte vor Sturm, Schnee und Eis schützen kann. Erst wer einen solchen besitzt, stellt fest wie vielseitig so ein Autounterstand sein kann! An der Außenseite kann an einer Wand, eine Bank und einige Pflanzsteine angestellt werden, was der Wand mehr Stabilität und einen schönen Abschluss verleiht. Der Carport aus Metall und Glas sieht edel aus und lässt viel Licht durch, kann aber auch als Terrassenüberdachung dienen!
 

easycarport


Verschiedenen Arten von Carports!
Es gibt verschiedene Arten von Carports: den Flachdach Carport, den Satteldach Carport, Anbaucarport und den Reihencarport für mehrere Fahrzeuge.

Freistehende Carports mit Flachdach
Die Standard Carports sind in der Regel mit einem Flachdach ausgestattet, dass ein leichtes Gefälle nach hinten hin hat. Diese sind freistehend und es gibt sie in verschiedenen Größen mit und ohne einen Geräteraum. Sie können dieses Modell in verschiedenen Materialien kaufen auch mit zusätzlichen Wandelementen. Der günstigste Preis ist dann zu bekommen, wenn man einen Bausatz kauft.

Pultdach Carports zum Anbau an eine Wand
Pultdach Carports haben meist ein Gefälle von etwa 8° zu einer Seite hin und sind für den Anbau an eine Wand gedacht. Das heißt, an einer Seite sind keine Pfosten vorhanden, sondern es gibt einen Unterzug zur Montage an eben der dafür vorgesehenen Wand. Sie sind auch in verschiedenen Größen mit oder ohne Geräteraum zu bekommen. Auch diese Modelle gibt es als Bausatz in verschiedenen Materialien.

Carports mit Satteldach bzw. Spitzdach
Carports mit einem Satteldach haben eine eigenständige Optik. Ein weiterer Vorteil ist: Das Satteldach trägt viel mehr Schneelast als ein Pult oder Flachdach. Carports mit Satteldach haben eine standardmäßige Dachneigung von 15°. Es gibt auch sie in verschiedenen Größen mit und ohne Geräteraum. Den Autounterstand mit Satteldach können Sie gerne mit Wänden als Bausatz günstig kaufen.
easysolarterrassendach


Wofür man eine Terrassenüberdachungen gut verwenden kann
Eine Terrassenüberdachung kann mit einem Solarterrassendach zur Herstellung von Strom verwendet werden. Das Solarterrassendach kann auch als ein Ersatz für den Wintergarten dienen und die Gartensaison verlängern. Immer mehr Garten- und Hausbesitzer wollen ihren Feierabend möglichst lange gerne zu Hause außerhalb der vier Wände verbringen. Die Terrasse dient ihnen als verlängertes Wohnzimmer und bietet viel Freisitz zum Essen, Lesen, Ausruhen oder Feiern. Schon lange entspannt man hier gemütlich in einer komfortablen Wohnlandschaft für draußen unter einem Terrassendach. Mit einem kann man heute auch zu einem abgeschlossenen Raum umfunktionieren. Eine schnelle und einfache Möglichkeit, die Terrasse für eine gewisse Zeit zu überdachen, bieten Sonnensegel und Markisen. Sie dienen leider ausschließlich als Schattenspender. Diese Materialien sind nicht langlebig, sie verschmutzen, und der Schutz dadurch ist nicht so hoch wie mit einer festen Terrassenüberdachung aus Glas. Holz als Dachmaterial lässt aus der Terrasse schnell eine Veranda werden. Das Holz muss regelmäßig behandelt werden, damit es dauerhaft schön und vor allem funktionsfähig bleibt. Stegplatten bieten einige Hersteller als Dacheindeckung zur Wahl an. Sie sind eine kostengünstige lichtdurchlässige Alternative. Bei Regen ist jedoch der Lärm nicht zu unterschätzen. Ein Solarterrassendach ist einfach sehr wirtschaftlich und kann auch als Autounterstand umfunktioniert werden.
easyterrassendach

Erfahrungen mit einer Solarterrasse
Ein Solarterrassendach nimmt die Strahlen der Sonne auf und wandelt diese in Strom um. Die gewonnene Energie wird in Stromspeichern gesammelt um bei Bedarf abgerufen zu werden. Die Speichersysteme gibt es als Komplettset und sie bilden eine ganz unabhängige Stromversorgung mit einer langen Garantie von 10 Jahren. So können die Besitzer mühelos den mit dem Solarterrassendach selbst produzierten Sonnenstrom speichern, der dann zu einer beliebigen Zeit selbst verbraucht wird. Die Sonne als kostenlose Energiequelle der Zukunft. Der gewonnene Sonnenstrom ist sehr sicher und natürlich kostenlos. Eigentümer haben mit der Solarterrasse Erfahrungen gemacht, wobei sie eine bis 65% geringere Strommenge vom Netz benötigt und werden damit unabhängiger von den stetig steigenden Strompreisen. Eine weitere der Solarterrasse Erfahrungen ist die Möglichkeit mittels eines Smart Phones das Solarterrassendach online zu überwachen. Zu den Solarterrasse Erfahrungen gehören die wartungsfreien Batterien und dass kein Wasser nachgefüllt werden muss. Nach de Ende der Lebensdauer dieser Batterien gibt es im Recyclinghof bares Geld, dafür die Batterien bestehen nämlich aus wichtigen Rohstoffen. Die Anschaffungskosten für das Dach, ­amortisieren sich nach den Solarterrasse Erfahrungen durch stetig steigende Strompreise mit einer PV Anlage innerhalb von ungefähr 13 Jahren.